Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH)
Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH), Beschriftung aussen Holz
Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH), Beschriftung aussen Holz
Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH)
Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH), Beschriftung aussen gemalt
Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH), Beschriftung aussen gemalt

Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH)

Auf dem Areal des Werkhofs Irgenhusen befinden sich ein Dienstgebäude und zwei Gebäude mit Werk- bzw. Einstellhallen. Das Dienstgebäude ist ein Holzbau, der von einer Schindelhaut aus Lärchenholz umspannt wird.
Die transluzenten Fassaden der Werkhallengebäude wurden mit grossen Ziffern beschriftet. Sie bezeichnen die Toreinfahrten zu den Werk- und Einstellhallen und zur Waschanlage. Die typografische Gestaltung reagiert sowohl auf die scharfen Schnitte der architektonischen Gebäudekörper als auch auf die horizontale Streifenstruktur der Fassade im Werkhallentrakt. Das Fassadenband bleibt auch mit den grossen Beschriftungen zusammenhängend.

Adresse: Hochstrasse 190, Pfäffikon
An- und Umbau: 2006
Architektur: Hopf und Wirth Architekten, Winterthur
Auftrag: Hochbauamt Kanton Zürich
Projektteam: Natalie Bringolf, Kristin Irion, Robin Haller
Fotografie: Christian Schwager, Winterthur; bivgrafik (Bild 9)

Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH), Türbeschriftung
Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH), Beschriftung aussen Montage
Werkhof Irgenhusen, Pfäffikon (ZH)