Stadttheater Solothurn

Das Stadttheater Solothurn befindet sich in einem Häuserkomplex des 17. Jahrhunderts mitten in der denkmalgeschützten Altstadt. Während der umfangreichen Sanierung wurden barocke Brüstungsmalereien aus dem 18. Jahrhundert gefunden und nun restauriert. Diese Entdeckung macht den Theatersaal zum Ältesten der Schweiz.

Das Gold der Malereien, der Leuchter und Treppengeländer wird im Foyer mit der klassischen Beschriftung aus Messing wieder aufgegriffen. Im theaterinternen Bereich hält sich die Beschriftung dezent zurück und ist direkt auf den Untergrund gemalt. Vier raumhohe Illustrationen sind Schmuck und Orientierungshilfen zugleich. Im verwinkelten Gebäude verweisen sie auf die wichtigsten Zielorte der Schauspieler und Musiker: Orchestergraben, Maske, Garderobe und Schneiderei.

 

Adresse: Theatergasse 16-18, 4500 Solothurn

Sanierung: seit 2013, Neueröffnung Januar 2015

Architektur: Phalt Architekten AG, Zürich

Auftrag: Stadtbauamt Abteilung Hochbau, Stadt Solothurn

Projektteam: Natalie Bringolf, Kristin Irion, Nadine Ochsner, Judith Stutz

Wandmalereien: Julia Marti, Zürich

Fotografie: Roger Frei, Zürich