Coon Architektur, Winterthur

Das charakteristische Element des neuen Erscheinungsbildes für Coon Architektur ist eine geneigte Linie: In ihrer reduziertesten Form gibt sie der Wortmarke eine Richtung und strukturiert die Informationsebenen. Auf den Rückseiten der Drucksachen erzeugen jeweils zwei unterschiedlich geneigte Linienraster mit ihren unterschiedlichen Grauwerten die Illusion eines Raumes und verweisen auf die Planästhetik. Verstärkt wird das «Flimmern» durch die subtile Farbigkeit der unterschiedlichen Linienraster. Zu den Anwendungen gehören Briefschaft, Postkarten, Projektdokumentationen, Webseite, Bürobeschriftung und digitale Vorlagen für die Korrespondenz.

Konzept und Gestaltung: Natalie Bringolf, Kristin Irion, Julia Marti, Nadine Ochsner
Auftraggeber: Coon Architektur GmbH, Winterthur
Realisation: 2014

Fotografie: Christian Schwager (Bild 7)